Studioregeln

Du bist neu hier?

Dann nimm dir bitte kurz Zeit, um dich mit den STUDIOREGELN von „InSideOut Yoga“ vertraut zu machen.

Yoga ist mehr als Bewegung, Atmung und Meditation. Yoga ist eine Lebenseinstellung und umfasst die Qualitäten von Bewusstsein, Achtsamkeit, Respekt, Toleranz, Mitgefühl und Wertschätzung um nur einige zu nennen.

 

BEGINN - PÜNKTLICHKEIT

15 Minuten vor Beginn der Yogastunde ist die Türe geöffnet und schließt pünktlich vor der Yogaeinheit. Bitte sei 5-10 Minuten vor Beginn der Stunde da, um dich in Ruhe umziehen und im Yogaraum einfinden zu können. Wenn du zu spät kommst, klopfe bitte nicht an den Fensterscheiben etc. Es würde den Unterricht stören. Bitte sei das nächste Mal einfach pünktlich dran!

PARKEN

Du kannst den Parkplatz während des Besuches im Studio vor der Tür kostenfrei benutzen!

RAUCHEN

Aus Respekt deines Nicht-Raucher-Nachbar-Yogis bitte kurz vor der Yogastunde nicht mehr Rauchen. Der komplette Außenbereich und auch in den Innenräumen ist das Rauchen untersagt.

HANDY

Schalte bitte dein Handy aus bzw. zumindest auf lautlos und lasse dein Telefon in der Garderobe! Außer du hast ein Baby/Kind zuhause und möchtest erreichbar sein, dann schalte bitte das Telefon trotzdem auf lautlos.

KLEIDUNG

Beim Praktizieren empfiehlt es sich, angenehme nicht einengende Kleidung zu tragen. Fühl dich einfach wohl in deiner „zweiten“ Haut. Da sich der Körper bei der Endentspannung regeneriert und leicht auskühlt, ist es ratsam, wenn du dir Socken und ein langärmeliges Top mitnimmst. Das Studio ist kein Laufsteg, und du musst keine Yoga-Klamotten haben, um Yoga ausüben zu können! Komm wie du dich wohlfühlst!

SOCKEN ODER BARFUSS?

Yoga wird normaler Weise barfuß geübt. Spätesten nach deinem ersten herabschauenden Hund wirst du wissen warum ?

Fühle dich bitte frei, das zu tragen, wonach dir ist!

GESPRÄCHE, PLAUDERN…

Selbstverständlich darf im Eingangs- und Garderobenbereich und in der Küche geredet und gelacht werden. Bitte verzichte im Yogaraum auf laute Gespräche und finde deine Ruhe vor der Praxis.

MATTEN, DECKEN, BLÖCKE, GURTE

Das InSideOut Studio stellt dir gerne das Equipment während deiner Yogapraxis zur Verfügung. Es empfiehlt sich auch, ein Handtuch oder spezielle Mattenauflage mitzunehmen. Natürlich kannst du auch deine eigene Matte etc. mitnehmen.

Das Equipment wird regelmäßig gereinigt und gewaschen.

Bitte lege nach der Stunde die Sachen wieder dorthin, wo du sie vorgefunden hast.

GESUNDHEITLICHE THEMEN

Bitte informiere den/die Yogalehrer/in vor der Stunde über gesundheitliche Probleme. Während einer Gruppenstunde kann nicht immer auf jeden einzelnen eingegangen werden.

Hast du gesundheitliche Probleme, halte bitte mit deinem Arzt Rücksprache, ob du Yoga oder andere sportliche Aktivitäten ausüben darfst.

Während der gesamten Yogaeinheit ist der/die Teilnehmer/in in vollem Umfang für seine körperliche und psychische Gesundheit selbst verantwortlich. Dies umschließt die Teilnahme vor, während und nach den Yogaeinheiten und liegen in seinem Verantwortungsbereich. Yoga dient nicht als Ersatz therapeutischer Maßnahmen (wie zB Psychotherapie, psychologische Begleitung, Physiotherapie, …).

Yoga kann seine guten Wirkungen erst bei regelmäßiger Praxis (mind. 1 x pro Woche) entfalten. Eine Zauberformel für alle Beschwerden gibt es nicht. Sei achtsam im Umgang mit dir, deinen Körper und deine Mitmenschen!

YOGA IN DER SCHWANGERSCHAFT

Wenn du vor deiner Schwangerschaft schon in regulären Yogaklassen praktiziert hast, bist du gerne eingeladen, auch während deiner Schwangerschaft mitzumachen. Bitte informiere deine/n Yogalehrer/in darüber!

Wenn du erst jetzt in deiner Schwangerschaft mit Yoga beginnen möchtest, besuche bitte einen speziellen Kurs für Schwangere. Hier kann gezielt auf deine Bedürfnisse eingegangen werden.

ACHTSAMKEIT

Höre auf deinen Körper und deiner inneren Stimme mehr als auf den Yogalehrer! Dein Körper zeigt dir genau, wie weit du in den Übungen gehen kannst.

Lass das Vergleichen und Bewerten! Bleibe während deiner Yogapraxis ganz bei dir, schaue nicht von anderen ab und konzentriere dich auf dich und deine Übungen.

LASS DEIN EGO VOR DER TÜR!

Yoga bietet keinen Platz für Wettbewerb, Leistungsgedanken oder sonstige Vergleiche. Du übst deinen achtsamen Umgang nur für dich selbst und nicht um jemanden zu beeindrucken.

RESPEKT UND WERTSCHÄTZUNG

Wie schon erwähnt, findet Yoga nicht nur auf, sondern auch abseits der Matte statt.

Übe dich in Geduld, Respekt, Wertschätzung, Freundlichkeit, …

Sei selbst der Mensch, dem auch du gerne begegnen möchtest.

Yoga bedeutet Verbindung, Vereinigung und du wirst sehen, wie sich dein Leben positiv und achtsam entwickeln wird.

 

Herzlichen Dank dafür, dass du dir die Zeit genommen hast, die Studioregeln durchzulesen!

Ich freu mich auf dich!