KLARTEXT – endlich aus der Komfortzone raus!

 

Schon länger habe ich mich zu dem bekannt brisanten C-Thema nicht mehr geäußert oder etwas geteilt. Doch was innerlich in mir brodelt, darf nun transformiert werden.

Ich bin raus. Raus aus meinen eigenen Begrenzungen. Schritt für Schritt wage ich mich immer einen Schritt weiter hinaus aus meiner Komfortzone. Ich traue mich und begegne mich selbst in allen bunten Facetten des Lichts.

 

Ja, ich begebe mich auf Glatteis. Neuland. Ohne Mut im Leben komme ich nicht weiter. Meine Grauzonen dürfen immer mehr Farbe bekennen und annehmen, wenn auch nur kleine Punkte. Step by step weiter voran und wieder von vorne beginnen. Neubeginn. Jeden Tag neu aufstehen und annehmen, was ist, jeden Moment. Every single day.

Tanzend, lächelnd, mit Freude, ein Strahlen in den Augen….. Ja das wäre zu schön, um wahr zu sein. Doch was ist meine Wahrheit!? Die Wahrheit ist, dass auch ich beschissene Tage und Momente habe und hatte und dies zu genüge. All diese Situationen in meinem Leben haben mich auf eine Art und Weise genährt und getragen und immer einen Schritt weiter in mein ICH gebracht. Ich habe hingeschaut auf meine düsteren Schattenseiten. Ich habe sie gesehen und auch angenommen und gespürt, wie es sich anfühlt damit zu leben. Und es lebt sich weiter. Anders. Doch es lebt und führt immer weiter hinaus in unbekanntes Terrain. Über den Tellerrand blicken, eine eigene Meinung haben und dazu stehen. Ja, vielleicht bin ich eine Suchende. Ich habe mich entschieden aus der Komfortzone auszusteigen, um in die Selbständigkeit einzusteigen. Selbst und ständig, ohne Wenn und Aber. Ich liebe meinen Weg, meine Berufung, ich bilde mich ständig weiter, um neue Erfahrungen zu sammeln und zu lernen, die ich dann gerne weitergebe.

Nach einer langen „Durststrecke“ und einer in Summe 10-monatigen Pause aufgrund der Pandemie, Epidemie oder was auch immer,
beginne ich wieder von vorne. An dieser Stelle auch ein großes Herzens-Danke all jenen, die mit mir den Weg in die Welt des Online-Yoga
gewagt haben! Eine eigene Meinung haben und diese auf Social Media kundtun darf oder sollte man als Selbständige nicht tun, wurde mir
erklärt. Du könntest Kunden verlieren, du wirst ausgegrenzt,…. Ach, was ich mir alles anhören habe müssen. Danke an meine Freunde
für eure Ehrlichkeit. Ja stimmt, ich wurde diffamiert und angegriffen von vermutlich ehemaligen Kunden, nur weil ich eine Meinung
habe, die nicht jedem oder jeder passt. Die Bevölkerung wurde gespalten bzw. hat sich spalten lassen. Aber wir sehen doch alle denselben
Himmel, dieselbe Sonne, dieselben Sterne und desselben Mond…. Jeder hat sein eigenes Packerl zu tragen und soll dafür geradestehen
und vor seiner eigenen Haustüre kehren, sprich bei sich und mit sich anfangen zu arbeiten.

Und ja eines ist klar, verlierst du „alte“ Kunden, gewinnst du „neue“. Ein Neubeginn auf allen Ebenen. Mit Mut, Vertrauen und authentisch sein schreite ich weiter auf meinem Weg.

Und noch eines ist klar, ich lasse mich nicht i*mpfen, da ich auf meine Gesundheit achte. Ich habe mich an meinen Arzt des Vertrauens gewandt und mir wurde empfohlen aufgrund meiner momentanen gesundheitlichen Lage mich nicht impfen zu lassen. Und nicht nur weil es mein Arzt sagt, sondern auch mein Bauchgefühl, mein Bauchhirn, das viel schneller Botenstoffe zum Hirn sendet, und viele Menschen leider nicht mehr auf diese Signale hören und achten, auch aus diesem Grund wähle ich diese freie Entscheidung. Ich hinterfrage viele Dinge im Leben rein schon aus Neugier. Ich bilde mir meine Meinung. Und das muss nicht heißen, dass diese meine Meinung auch für dich stimmig ist. Ich akzeptiere deine Meinung und freue mich, wenn auch du meine akzeptierst.

Bei allen Dingen im Leben, wo ich das Gefühl habe, erpresst zu werden, sei es persönlich oder durch Propaganda seitens der Politik und Medien, werde ich hellhörig und stellt es mir die Nackenhaare auf. Ich beginne noch achtsamer zu werden und hinterfrage mehr. Ich bin bestimmt keine Impfgegnerin, sondern lediglich Kritikerin. Ich schließe jeden Menschen in meine Gebete mit ein, der sich aus Solidarität, Selbstschutz, der Bequemlichkeit oder wie auch immer i*mpfen hat lassen. Möge nur gutes Zeug beinhaltet sein und du gesund, glücklich und zufrieden damit sein.

 

 

Mein Weg und auch mein Yoga-Weg bestehen aus Achtsamkeit, Vertrauen, Liebe, Dankbarkeit, gemeinsam Yogieren, Meditieren, Beisammensein, gemeinsam Lachen und Weinen, eine sanfte Berührung, eine Umarmung, Freude und Glückseligkeit im Leben. Eine Kundin erwähnte einmal, ich hätte heilende Hände. – Das freut mich sehr! Jaaaa meine magic hands on assists, ach ich liebe diese sanften sacred touches.

Lasst uns doch gemeinsam heil werden und mehr Licht in uns strömen lassen…

 

Wir – die Welt – braucht viel mehr Liebe, Verbundenheit, Zuversicht, Vertrauen und Licht in dunklen Momenten.
Lasst uns zusammen weitergehen. Hand in Hand. Step by step. Das Göttliche ist bereits in dir, du musst nur dein inneres Feuer entfachen.

Meine Gesundheit ist mir wichtig – deine auch! Ein gesundes Immunsystem funktioniert nicht in Isolation, Ausgrenzung, konfrontiert mit Sorgen, Ängsten, Zwang, Blockaden. Ein gesundes Immunsystem funktioniert mit Zuwendung, Liebe, Achtsamkeit, Beisammensein, gesunder Hausverstand, natürlich auch mit gesunder Ernährung und einer guten Balance zwischen Kraft/Ausdauer sprich Sport/Yoga und Entspannung/Erholung von Körper, Geist und Seele. Geh‘ raus in die Natur und atme.

Lasst uns gemeinsam durch diese außergewöhnliche Zeit wandern und wachsen.

 

Es ist schön, wenn du G’s hast wie Gesund, Glücklich, Gelassen, Geliebt, Gelebt, Gekampelt, Geschnäuzt, Gesehen, Gehört, Gefühlt, (Un)Geimpft, (Un)Getestet, einfach DU. Komme in deine Eigenverantwortung und ergreife den Mut zum Leben, zu deinem Sein.

Ich diskriminiere niemanden aufgrund seiner Herkunft, seines Aussehens, seiner Hautfarbe, seines Glaubens, seines Geschlechtes oder seines Gesundheitsstatus. Jede:r ist bei mir herzlich Willkommen. Komme, wie du bist. Come as you are. It’s better together!

 

Liebe das Leben. Das Leben liebt dich.

 

Love & Light,

Petra

Klartext – endlich aus der Komfortzone raus!

Von Petra Prantner | 27. September 2021

KLARTEXT – endlich aus der Komfortzone raus!   Schon länger habe ich mich zu dem bekannt brisanten C-Thema nicht mehr…

Das Kind ist groß geworden – Gedanken um das so berühmte *C*

Von Petra Prantner | 7. Juni 2021

Das Kind ist groß geworden – Gedanken um das so berühmte *C*   Auch als Erwachsener kann ich Kind sein,…

Julfest

Von Petra Prantner | 19. Dezember 2019

Julfest – Wintersonnenwende   Die Wiedergeburt des Lichtes     Die Wintersonnenwende ist der Tag um den 22. Dezember, wo…